Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Fahrradsprüche

2 Frauen auf Hochrädern mit Megaphon
Gesammelte Fahrradsprüche.

Fahrradsprüche von Annemiek van Vleuthen, Erik Zabel und Eddie Merckx, sowie diverse Motivations-Sprüche und Weisheiten. Und natürlich die Fahrrad-Fakten über Chuck Norris. Die große Fahrradsprüche-Sammlung.

Rennfahrer – Sprüche

Sprüche der Radrennfahrerinnen und Radrennfahrer

Tour de France 1903

„Ein Radrennfahrer muss seinen Hintern besser pflegen als sein Gesicht.“

— Rudi Altig

„Ich habe gewonnen, ich habe gewonnen … ich muss nicht mehr zur Schule!“

— Eddie Merckx nach seinem ersten Sieg

„Ich dachte um so schneller ich trete, desto früher kann ich in Rente gehen.“

— Lance Armstrong

„Ich bin niemand, der über ein bisschen Schmerz jammert. Aber ich konnte es kaum aushalten.“

— John Degenkolb

„Mein Rennstil ist, dass ich gerne attackiere. Ich mag es nicht, bei einem Rennen zu leiden. Ich mag es, diejenige zu sein, die angreift. Dann leide ich so oder so, aber wenigstens habe ich angegriffen.“

— AnneMIEK VAN Vleuthen

„Meine Frau sagt immer, wenn ich an ihr nur so viel rumschrauben würde wie an den Rädern.“

— Erik Zabel

Chuck Norris – Sprüche

Das Chuck Norris-Special: Die Fahrradsprüche.

Chuck Norris

„Das Licht am Fahrrad von Chuck Norris leuchtet auch, wenn es kaputt ist.“

— Anonymus

„Wenn Chuck Norris mit seinem Fahrrad durch Glasscherben fährt, bekommen die Scherben Löcher.“

— Anonymus

„Das Pedelec von Chuck Norris fährt 26 km/h.“

— Radkolumne

Radkolumne – Sprüche

Sprüche klopfen, das kann sie: die Radkolumne.

Radkolumne

„Das Fahrrad ist das schnellste Verkehrsmittel in der Stadt. Wenn man ihm den nötigen Platz gibt.“

— Radkolumne

„Breiter SUV durch enge Gassen – bleiben lassen!“

— Radkolumne

„Autofahrer verbringen viel Lebenszeit mit der Produktion von Staus.“

— Radkolumne

„Es gibt keine fehlenden Parkplätze. Es gibt nur zu viele Autos.“

— Radkolumne

„Autos halten den Verkehr am meisten auf.“

— Radkolumne

„In Deutschland sind die Radwege so lang wie die Autobahnen breit.“

— Radkolumne

„Was in Deutschland wie eine Fahrraddemo aussieht, ist in den Niederlanden der Berufsverkehr.“

— Radkolumne

„Radfahrer: Ich will nicht überfahren werden! Autofahrer: Hör endlich auf mit deiner moralischen Überheblichkeit!

— Radkolumne

Motivations – Sprüche

Motivation für das Radfahren und das übrige Leben.

Frau auf Rennrad

„Hab Geduld, alle Dinge sind schwierig, bevor sie einfach werden.“

— Französisches Sprichwort

„Das Überwinden von Widerständen stärkt deinen Charakter.“

— Arnold Schwarzenegger

„Fahre so viel oder so wenig, so weit oder nicht so weit wie du willst. Hauptsache du fährst.“

— Eddie Merckx

„Quäl Dich, Du Sau!“

— Udo Bölts, Teamchef von Jan Ullrich

„Ehrgeiz kann man nicht trainieren.“

— Erik Zabel

„Keine Gnade für die Wade!“

— Anonymus

„Wer pinkeln muss, hat noch nicht genug geschwitzt.“

— Anonymus

Schriftsteller – Sprüche

Was Literaten zum Radeln raten.

Arthur Conan Doyle

„Wenn du niedergeschlagen bist, (…) dann setz dich einfach aufs Fahrrad, um die Straße herunterzujagen, ohne Gedanken an irgendetwas außer deinem wilden Ritt.“

— Arthur Conan Doyle, britischer Arzt und Schriftsteller (1859 – 1930)

“Die Fußgänger schleppen sich mit einer unverständlichen Langsamkeit und Trübsal dahin. Ein Tritt auf die Kurbel, und sie sind überholt, sie sind schon fern, schon klein. Es ist eine Poesie in der Hast.”

— Theodor Herzl, österreichisch-ungarischer Schriftsteller (1860 – 1904)

„Das Radfahren macht mir eine große Freude (…) und abends ist es sogar wunderschön in den Straßen der Vorstädte zu fahren.“

— Hugo von Hofmannsthal, österreichischer Schriftsteller (1874 – 1929)

„Beim Radfahren lernt man ein Land am besten kennen, weil man dessen Hügel empor schwitzt und sie dann wieder hinuntersaust.“

— Ernest Hemingway, US-amerikanischer Schriftsteller (1899 – 1961)

„Das Fahrrad ist das zivilisierteste Fortbewegungsmittel, das wir kennen. Andere Transportarten gebären sich täglich albtraumhafter. Nur das Fahrrad bewahrt sein reines Herz.“

— Iris Murdoch, anglo-irische Schriftstellerin und Philosophin (1919 – 1999)

„Gib einem Menschen ein eigenes Auto und er lässt Manieren und gesunden Menschenverstand in der Garage zurück.“

— John le Carré, britischer Schriftsteller (1931 – 2020)

Politiker – Sprüche

Politikerinnen und Politiker pro Fahrrad … die gibt es!

John F Kennedy

„Nichts ist vergleichbar mit der einfachen Freude, Rad zu fahren.“

— John F. Kennedy, 35. Präsident der USA (1917 – 1963)

„Ob eine Stadt zivilisiert ist, hängt nicht von der Zahl ihrer Schnellstraßen ab, sondern davon, ob ein Kind auf dem Dreirad unbeschwert überall hinkommt.“

Enrique Peñalosa, Ex- Bürgermeister von Bogota (*1954)

„Politisch gesehen, ist das Fahrrad das am meisten unterschätzte Verkehrsmittel. Dabei ist es eine sinnvolle Alternative zum motorisierten Verkehr, gerade im Sommer und in der Stadt.“

— Kurt Bodewig, ehem. deutscher Verkehrsminister (*1955)

„Heute sind 60 Prozent der Pariser autofrei, verglichen mit 40 Prozent 2001. Die Dinge ändern sich schnell.

— Anne Hidalgo, Bürgermeisterin von Paris (*1959)

„Wo der Radverkehr steigt, geht die Sonne auf.“

— Maria Vassilakou, Ex-Viezebürgermeisterin von Wien (*1969)

Verkehrswende – Sprüche

Die Evolution des Fahrrads ist noch nicht zu Ende. Das Fahrrad hat Zukunft.

— Prof. Hermann Knoflacher, Verkehrsplaner

„Wasserstoff mag der Champagner der Verkehrswende sein. Aber Radverkehr ist Brot und Butter.“

— Stephanie Krone, ADFC-Sprecherin

Wissenschaftler – Sprüche

Was die Wissenschaft festgestellt hat.

Albert Einstein auf dem Fahrrad

„Mir ist es eingefallen, während ich Fahrrad fuhr.“

— Albert Einstein über die Relativitätstheorie, deutsch-schweizerischer Physiker (1879 – 1955)

„Radfahren ist ein großer Teil der Zukunft. Es muss so sein. Es läuft etwas falsch in einer Gesellschaft, die mit dem Auto zum Training ins Fitnessstudio fährt.“

— Bill Nye, US-amerikanischer Wissenschaftler und Fernsehmoderator (*1955)

„Radfahren kommt dem Flug der Vögel am nächsten.“

— Louis J. Halle, US-amerikanischer Naturforscher und Autor (1910 – 1998)

Glücks – Sprüche

Adam Opel

„Bei keiner anderen Erfindung ist das Nützliche mit dem Angenehmen so innig verbunden, wie beim Fahrrad.“

— Adam Opel, gründer der Firma OPel (1837 – 1895)

„Scherben bringen Glück – aber nur dem Archäologen.“

— Agatha Christie, britische Krimi-Autorin (1890 – 1976)

„Woran erkennt man einen glücklichen Radfahrer? An den Fliegen zwischen den Zähnen.“

— Anonymus

Musiker – Sprüche

Mit Musik geht alles besser.

Gitarrist.

„Zu Fuß oder mit dem Fahrrad; damals sangen wir den Mädchen ja auch Ständchen unterm Fenster. Heute fahren die Kerle im Porsche vor und hupen bloß noch.“

— Gotthilf Fischer, deutscher Chorleiter (1928-2020)

„Beim Fahrradfahren geht es um Bewegung und Freiheit, auf dem Fahrrad fühlt man sich ungebunden, ja fast autonom.“

— Ralf Hütter, deutscher Musiker und Gründungsmitglied von Kraftwerk (*1946)

„Fahrräder sind fast so gut wie Gitarren, um Frauen kennenzulernen.“

— Bob Weir, US-amerikanischer Sänger, Gitarrist und Gründungsmitglied von Grateful Dead (*1947)

„Nichts ist so schön wie Fahrradfahr’n.“

Max Raabe, deutscher Sänger (*1962)

„Auf’s Auto kann ich pfeifen, ich brauche nur zwei Reifen.“

Max Raabe, deutscher Sänger (*1962)

„Er kommt an mit seinem Rennrad, und er weiß, er ist heiß.“

Dota Kehr, Liedermacherin (*1979)

Welche Fahrrad-Sprüche gefallen Dir am besten? Und hast Du noch einen auf Lager? Dann schreib ihn in die Kommentare! 😉

Ähnliche Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.